Die Vergangenheit

1952
Der ungarische Staat gründet die „ Női Ruházati Vállalat „ (Damenoberbekleidungsfabrik) durch den Zusammenzug von 15 kleineren Handwerksbetrieben. Das Betriebsziel ist die Produktion für staatliche Betriebe, wie bei allen Betrieben in Osteuropa, wobei die Stoffe und Zutaten von Kunden zur Verfügung gestellt werden. Nach der Gründung wurde auch die Produktion von Herrenoberbekleidung angefangen.
1960
In Vasvár wurde ein neuer Betrieb zur Herstellung von Damenoberbekleidung gegründet.
1967
Das Unternehmen ändert seinen Namen auf "Styl Ruházati Vállalat" ( Styl Bekleidungsfabrik ). Ein neuer Produktionsbetrieb wird in Körmend gegründet.
1970
Im Interesse der steigenden ostlichen Marktbedürfnissen wurde ein neues Produktionsgebäude in Szombathely errichtet.
1973
Erweiterung des Betriebes in Vasvár und Umzug auf einen neuen Standort. Der Betrieb in Szombathely wird wieder erweitert. Das grösste Teil der Produktion macht die Herrenoberbekleidung aus.
1988
Ein fünfjährifger Lohnvertrag wird mit der Firma Bäumler AG abgeschlossen, deren Auftragswert dieses Jahres 84,3 Mio HUF beträgt.
1989
Ein neues Sakkoband wird ausgestaltet. Der Kredit hierzu zu niedrigen Zinskonditionen kommt vom Bundesland Bayern , basierend auf der engen Zusammenarbeit zwischen Styl und der Bäumler AG. Am 1. Oktober dieses Jahres wird Styl in eine Aktiengesellschaft umgewandelt, mit einem Grundkapital von 481 Mio. HUF. Die Bäumler AG ist einer der Gründungsaktionären mit dem höchsten Aktienanteil.
1990
Das Produktionsgebäude in Szombathely wird um fast ein Drittel vergrößert und hohe Investitionen fliessen in den Maschinenpark. Die britische Firma Maitland wird Aktionär, das Grundkapital wird auf 500 Mio. HUF erhöht. 84,4% der Gesamtproduktion geht in Westeuropa und in die USA.
1991
Das Grundstückseigentum aller Betriebsstätten wird während der Privatisation eingetragen. Die Styl Bekleidungsfabrik AG wird an der Börse notiert.

Die Gegenwart

2003
Aufgrund der schwierigen Marktsituation werden die Betriebe in Vasvár und Körmend geschlossen. Die Produktion konzentriert sich in Szombathely.
2005
Die finanzielle Situation des Mehrheitsaktionärs Bäumler AG und der Gesamtmarkt fällt zurück.
2009
Neue, marktstarke Kunden können gewonnen werden und sichern die Fortführung der Produktion bei Styl.
2015
Verschiedene strategische Investoren und die Stadtgemeinde Szombathely kaufen das Vermögen der Styl AG. Ab 01. Juni 2015 funktioniert die Gesellschaft als Styl Fashion KFT weiter.Der neue Inhaber führt ein kräftiges Investitionsprogramm zur Erneuerung des Maschinenparks, der IT, Renovierung der Immobilien und intensiver Weiterbildung der Mitarbeiter durch.
2017
Die Styl Fashion KFT kommt wieder in eine schwierige Situation, nachdem es sich herasgestellt wurde, dass die Firma, die vom Staat und Stadtgemeinde einen Rettungsgürtel bekommen hat, im vorigen Jahr einen bedeutenden Verlust aufgestapelt hat.
2019
Herr Tibor Radics und sein Sohn kauften von dem früheren Inhaber sein Eigentumsanteil von 70% und haben sofort angefangen, die Lage der Firma in Ordnung zu bringen.